Bitte beachten Sie die Information auf der Seite Aktuelles

Varel  |  Friesland

"Krankheit finden kann jeder,

Gesundheit finden ist das Ziel des Osteopathen." 

Andrew Taylor Still (1827-1917)

Hintergrundbild: (c) photocase.de | Julia Nan

 

Was ist Osteopathie?

Die Bezeichnung Osteopathie leitet sich einerseits aus dem Wort osteo = der Knochen und dem Wort pathie = das Leiden ab. Der Begründer der Osteopathie, Andrew Tayler Still, hat sich demnach dem Knochenleiden zugewandt. Schnell wurde dem Landarzt klar, dass Beschwerden nicht nur vom Knochen, sondern auch von anderen Strukturen des menschlichen Körpers kommen können. Zu nennen wär da die Gefäße, die Organe, die Sehnen, Muskeln, Nerven und Faszien.

Mit den Jahren gab es große namenhafte Osteopathen, die die Osteopathie weiterentwickelt haben. Jean Pierre Barral hat sich der Weiterentwicklung der Organ-Osteopathie verschrieben. Dr. John Upledger entwickelte die der Osteopathie verwandten cranio-sacralen Osteopathie. Viele andere kluge Köpfe waren daran beteiligt, die Osteopathie zu dem werden zu lassen, wie wir sie heute erleben dürfen.

Was macht Osteopathie so wirkungsvoll?

​Osteopathen führen nach einer ausführlichen Besprechung der Krankengeschichte (in der Medizin Anamnese genannt) einen Befund des gesamten Körpers mit den Händen durch. Das Augenmerk wird auf gelenkige Verbindungen, auf Organe im Brust- und Bauchraum sowie auf den Kopf gelegt. Hier schauen wir nach Vitalitätsverlust, eingeschränkten Bewegungen oder gar Blockaden und vielem mehr.

 

All das unternehmen wir mit unseren Diagnosewerkzeugen, den Händen. So können wir häufig die primäre Ursache Ihrer Erkrankung finden und behandeln, die oftmals nicht da liegt, wo Sie Schmerzen oder Beeinträchtigungen spüren.

Die Anwendungsgebiete der Osteopathie sind sehr vielfältig: vom Rückenschmerz über Kieferprobleme bis zur Behandlung von Säuglingen oder ungewollt kinderlosen Paaren.

Rufen Sie mich an. Oder besuchen Sie meine Informationsveranstaltungen. Ich freue mich auf Sie!

 

Wo Osteopathie helfen kann

  • bei Kopfschmerzen oder Migräne

  • bei HNO-Problemen wie Ohrgeräuschen oder chronischer Nasennebenhöhlenentzündung

  • bei Störungen des Bewegungsapparates wie bei einem Bandscheibenvorfall oder bei Arthrose, überhaupt bei Rückenschmerzen

  • beim berühmten Tennisarm

  • bei Funktionsstörungen von Organen wie Magenbeschwerden oder Sodbrennen und bei  Verdauungs- oder Blasenstörungen

  • bei Problemen nach Zahn- und Kieferbehandlungen

  • bei Schwangerschaftsproblemen oder einem unerfüllter Kinderwunsch, überhaupt bei gynäkologischen Störungen

(c) istock.com | Jennifer Sharp

Osteopathie bei Kinderwunsch

Kinderwunsch wird durch interne und/oder externe Faktoren heute oft schwer. Die Naturheilkunde vereint mit der Osteopathie ist häufig eine Option. Ob als Begleitung mit der Schulmedizin oder rein durch naturheilkundliche Therapie. Ich stehe Ihnen sehr gerne für ein Beratungsgespräch zur Verfügung.

(c) istock.com | Epiximages

Wo Osteopathie Kindern helfen kann

  • schwere und traumatische Geburten

  • Kaiserschnittgeburten

  • Schädel- und Körperasymmetrien

  • Blockade der Kopfgelenke bzw. Einschränkung der Beweglichkeit des Kopfes (KISS-Syndrom)

  • Schlafstörungen, Stillprobleme

  • starke Unruhe (z. B. Schreibabys, ADS, ADHS)

  • Schluckprobleme

  • Blähungen/Verstopfungen

  • Lernschwierigkeiten und Konzentrationsschwäche im Schulalter sowie motorische Entwicklungsverzögerungen

  • Beckenschiefstand und Skoliose bei älteren Kindern

Oft sind wenige Behandlungen ausreichend, um mögliche Einschränkungen zu beheben.

 

Meine Kurse & Informationsveranstaltungen

Freuen Sie sich auf die nächste kostenfreie Informationsveranstaltung mit dem Thema "Mögliche Ursachen bei Rückenschmerzen". Am 19.02. 2020 19.00h in den Praxisräumen.

fällt aus!

 

Aktuelles & Informationen

 

Über mich

Ausbildung zur Physiotherapeutin mit Fortbildungen in

 

  • Lymphdrainage

  • Osteoporosetrainerin

  • Rückenschullehrerin

  • Cranio-sacrale Therapeutin (hier entstand der Wunsch nach mehr)

  • 5-jährige Ausbildung zur Osteopathin in der Akademie Damp

Fortbildung in "neuronale Störungen beim Säugling und Kleinkind"

Heilpraktiker-Erlaubnis durch das Gesundheitsministerium Hannover

Fortbildung  Infertilitätsstörungen 

Fortbildung  gynäkologische Erkrankungen

Dozentin für Osteopathie

Zertifizierte Stress- und Burnout-Beraterin

Das gemeinsame Arbeiten an der Wiederherstellung der Körperbalance des Patienten bringt mir große Freude und Erfüllung. Diese Individualität, die jeder Mensch mitbringt und auf die man sich ganz spezifisch einstellen muss, um ihr/ihm die Therapie angedeihen zu lassen, die sie/er benötigt: Das ist für mich etwas ganz Besonderes, das ist für mich Osteopathie!

 

Kontakt  |  Praxisstandort

Sabine Kundy 

Osteopathie  |  Naturheilkunde

Neue Straße 30

26316 Varel

Telefon:  0 44 51 . 8 00 13 58